itende en – de: +43 676 848 078 400 it – fr: +39 335 68 83 440 info@pugliaprivatetour.com

Login

Sign Up

After creating an account, you'll be able to track your payment status, track the confirmation and you can also rate the tour after you finished the tour.
Username*
Password*
Confirm Password*
First Name*
Last Name*
Email*
Phone*
Country*
* Creating an account means you're okay with our Terms of Service and Privacy Statement.

Already a member?

Login
itende en – de: +43 676 848 078 400 it – fr: +39 335 68 83 440 info@pugliaprivatetour.com

Login

Sign Up

After creating an account, you'll be able to track your payment status, track the confirmation and you can also rate the tour after you finished the tour.
Username*
Password*
Confirm Password*
First Name*
Last Name*
Email*
Phone*
Country*
* Creating an account means you're okay with our Terms of Service and Privacy Statement.

Already a member?

Login

Februar in maske: der veranstaltungskalender in Putignano

Apulien ist die Region Italiens mit den meisten Veranstaltungen während der Karnevalszeit: von Massafra nach Gallipoli, von Dauno nach Manfredonia sowie in Poggio Imperiale sind die Karnevalstage ein unendlicher Umzug und Karnevalstanz von farbenfrohen Maskenkostümen.

Besonders bekannt ist darunter der Karneval von Putignano, ein kleines Dorf bei Bari, das sich in der Murgia, zwischen den Trulli und den Karsthöhlen erhebt.

Mitten im Itria Tal, bietet Putignano die längste Karnevalszeit Italiens da diese am 26. Dezember beginnt und bis zum Faschingsdienstag anhält, dieses Jahr am 12. Februar, mit dem abschließenden Abendumzug und der „Beerdigung“ des Karnevals.

Die Ursprünge dieses Karnevals liegen im Jahr 1394, was ihn zu einem der ältesten Europas macht. Damals brachten die Ritter des Malteserordens, die das Gebiet regierten, die Reliquien des Hl. Stephans von Monopoli nach Putignano, um sie besser von den Sarazenen zu beschützen.

Bei der Ankunft der heiligen Reliquien ins Dorf verließen die Bauer des Dorfes ihre Arbeit und versammelten sich in eine Prozession. Nach diesem religiösen Ereignis organisierte das Volk prunkvolle Bälle und feierliche Gesänge, die wie die Tradition erklärt, zum Brauch der „Propaggini“ geführt haben. Dieser Brauch, bei dem Versen und satirische Zeilen im Dialekt aufgesagt werden, ist heute noch Herz der lokalen Karnevalstradition: Stundenlang wechseln sich Dialekt-Dichter auf der Bühne des Zentralplatzes ab um ihre Reime zum Besten zu geben.

Wie in allen Karnevalsfeiern, sind auch hier die Maskenkostümen die Protagonisten der Festtage, zusammen mit den fantasievollen Motivwagen und den farbenfrohen Umzug, der alle Straßen der Stadt aufheitert.

Dieses bezaubernde Gebiet bietet außerdem auch viele Sehenswürdigkeiten sowie Köstlichkeiten aus der gastronomischen Tradition Apuliens, die den Karneval nicht nur unterhaltsam sondern auch lecker machen.

Leave a Reply

Text Widget

Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Nulla vitae elit libero, a pharetra augue. Donec sed odio dui. Etiam porta sem malesuada.